Jeder Mensch erlebt in seinem Leben Krisen und Konflikte in unterschiedlichster Art und Weise. Sei es eine Trennung vom Partner, Probleme in der Familie oder aber der Verlust des Arbeitsplatzes – um nur einige wenige Beispiele zu nennen – können eine akute Belastungsreaktion auslösen und einen Menschen aus dem seelischen Gleichgewicht bringen. Ein Perspektivenwechsel mit therapeutischen Maßnahmen kann hier eine Lösungsmöglichkeit sein, um den Blick wieder in eine positive Zukunft zu richten.

Paarbeziehungen

Eine Paarbeziehung kann zwischenmenschliche Krisen erfahren. Zusammenhängen kann dies mit äußeren Stressfaktoren bedingt durch Beruf und Familie, dem Verlust von Aufmerksamkeit und Nähe, persönlichen Krisen, Kommunikationsdefiziten als auch mit der Entscheidung eine Familie zu gründen, um nur einige Beispiele zu nennen. Hilfreich kann hier der Blick von außen als auch lösungsfokussiertes Fragen sein, um die Paarbeziehung wieder zu strukturieren.

Familien

Familien weisen durch unterschiedliche Charaktere, Bedürfnisse, Positionen und Konstellationen eine große Dynamik auf, die Konflikte hervorrufen können. Störungen haben verschiedene Ursachen wie z.B. Schwierigkeiten der Kinder in der Schule, Stress am Arbeitsplatz der Eltern, Krankheiten oder aber die Neubildung von Familien (Patchworkfamilien). Hier kann es sehr hilfreich für das komplexe System sein,  betroffene Familienmitglieder zu stärken und zu unterstützen, sei es in einer Einzelsitzung oder in einer ausgewählten Gruppe.

Beruf

Das Berufsleben ist sehr komplex geworden. Hohe Erwartungen an Mehrarbeit, Effizienz, Teamfähigkeit und Gewinnorientierung kann ein großes Konfliktpotenzial bieten, wie zum Beispiel: 

  • Konflikte mit Vorgesetzten oder Kollegen
  • Mobbing
  • Überforderung durch Mehrarbeit
  • Arbeitsplatzverlust
  • Neuorientierung
  • Erschöpfung

Hier kann es hilfreich sein, die Sicht von außen einzunehmen, stärkend zu arbeiten und durch zielorientiertes Fragen eine Lösung zu finden.

Kontakt